Haben Sie Anzeichen einer rheuma­to­logischen Erkrankung?

  1. Leiden Sie an morgendlicher Gelenksteife (mehr als 30 Minuten) und benötigen Sie nach dem Aufstehen einige Zeit, sich bewegen zu können (Stichwort: Morgensteife)?
  2. Schlafen Sie in der letzten Zeit schlecht und wachen morgens gerädert auf?

  3. Leiden Sie in der zweiten Nachthälfte, also früh morgens (nach Mitternacht) an Rückenschmerzen, welche durch Bewegung besser werden (Stichwort: entzündlicher Rückenschmerz)?

  4. Haben Sie nach längerem Sitzen bei den ersten Schritten verstärkte Schmerzen, welche mit Bewegung abklingen? (Stichwort Anlaufsteife bei Arthrose)

  5. Bevorzugen Sie kaltes Wasser beim Händewaschen und vertragen Wärme schlecht (Hinweis auf Arthritis)?

  6. Genetischer Hintergrund
    Gibt es „Rheuma“ in der Familie?
    Gibt es „Schuppenflechte“ in der Familie?
    Gibt es entzündliche Augenerkrankungen (Iritis) in der Familie?
    Gibt es entzündliche Darmerkrankungen (Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn) in der Familie?

 

Wenn Sie mehrere Fragen mit »Ja« beantwortet haben, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen, der Sie ggf. zum Facharzt für Rheumatologie überweisen wird.

Termine

Sie haben erste Anzeichen einer rhematischen
Erkrankung? Vereinbaren hier einen Termin.

Zurück